Am 17./18. Juni fanden die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen U23 statt. Vom TVB hatte sich Sophia Sommer für die Teilnahme über 400m qualifiziert und fuhr mit den Zielen Finalteilnahme und einer Zeit unter 55 sec nach Leverkusen.

Am Samstag standen die Vorläufe auf dem Programm. Sophia wurde in ihrem Lauf Zweite und verbesserte direkt ihre bisherige Saisonbestleistung auf 55,16 sec. Als Achtschnellste qualifizierte sie sich damit für die Teilnahme am B-Finale am Sonntag, in dem um die Plätze 7 bis 12 gelaufen wurde.

Ein Tag später war es dann soweit: In einem schnellen Lauf behielt Sophia einen kühlen Kopf und lief ihr Tempo. Auf der Zielgerade bewies sie Stehvermögen und zog auf den letzten 50m an den zwei vor ihr laufenden Mitstreiterinnen vorbei. Sie gewann damit das B-Finale über 400m (Platz 7) und verbesserte ihre vier Jahre alte persönliche Bestzeit um satte 24 Hundertstel auf 54,73 sec.

Ein Mitschnitt des spannenden Endlaufs gibt es hier:

Hinweis: Das Video öffnet sich in einem neuen Fenster

Oder alternativ hier: https://1drv.ms/v/s!AtT66Q5lAEkfjLYWsYnFf7spurVgqw 
(Quelle: YouTube Livestream am 18.06.2017 von leichathletik.de)

 

Am 27./28. Mai 2017 fanden in Heilbronn die Baden-Württembergischen Meisterschaften U23/U28 der Leichtathleten statt. Vom TV Bahlingen hatte sich Sophia Sommer für die Teilnahme über 400m qualifiziert. 
Nachdem sie bereits am Donnerstag (26.5.17) in Kassel bei den deutschen Hochschulmeisterschaften über 400m am Start war und dort mit 56,53 sec den 9. Platz belegte, verbesserte sie am Sonntag erneut ihre Saisonbestleistung. In 55,29 sec wurde Sophia Vize-Meisterin bei den Juniorinnen U23 und schaffte damit auch die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 8./9. Juli 2017 in Erfurt.

 

Am vergangenen Sonntag, 21.5.17, fand in Emmendingen das Leichtathletik-Meeting statt. Vom TV Bahlingen waren Amina PirJonas Kopf und Sophia Sommer mit dabei. 
Sophia gewann bei den Frauen über 100m in 12,32 sec und wurde über 200m in 25,36 sec knapp mit nur vier Hundertstel Rückstand Zweite. Bei der männlichen Jugend U20 sprang Jonas mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,94 m ebenfalls auf Platz 1 und verfehlte die 6m-Marke nur knapp. Auch Amina verbesserte ihre persönliche Bestleistung: Über 100m wurde sie bei der weiblichen Jugend U16 mit 13,33 sec Erste. Im Weitsprung kam sie mit 4,47 m auf den zweiten Platz.

Am vergangenen Samstag, 29. April 2017, fand in Lahr die Bahneröffnung der Leichtathleten statt. Vom TV Balingen waren fünf Athletinnen mit am Start. Sie begannen die Freiluftsaison dabei sehr
erfolgreich mit neuen persönlichen Bestleistungen (PB) und Meisterschaftsqualifikationen.

Alina Kaufmann, Luca Würstlin und Antonia Wissert starteten über 300m. Alina gewann in
ihrer Altersklasse W14 mit 47,15 sec (neue PB), ebenso wie Luca Würstlin bei den W15 in
51,57 sec, direkt gefolgt von Antonia Wissert auf dem zweiten Platz mit 53,63 sec (PB).
Über 100m war Amina Pir (W15) am Start. Sie wurde Zweite in 13,65 sec und ebenfalls mit
neuer persönlicher Bestleistung.
Sophia Sommer lief bei ihrem ersten 400m-Lauf der Saison ein beherztes Rennen im
Alleingang. Sie gewann mit 57,18 sec und qualifizierte sich damit gleichzeitig für die
Deutschen Junioren (U23) Meisterschaften im Juni in Leverkusen.

Am letzten Januar-Wochenende starteten die Leichtathleten in die diesjährige Hallensaison.

Am Samstag trat Sophia Sommer ihren ersten Wettkampf in 2017 in Sindelfingen bei den Baden-Württembergischen Hallen-Meisterschaften an. Sie startete über 400m und lief am Ende in 58,42 sec auf den 5. Platz. Nur fünf hundertstel Sekunden trennten sie von Platz 3.

Einen Tag später nahmen acht Nachwuchs-Athletinnen und Athleten der U10 und U12 beim Dreikampf in Breisach teil. Mit bis zu 15 weiteren Kindern in ihrer Altersklasse sprinteten sie30m über Hindernisse, traten beim Zielwerfen und zum Schluss beim Standweitsprung an.
Anisa Pir (W10) und Hannah Berger (W9) schafften es am Ende ganz nach oben aufs Podest. Ebenfalls aufs Treppchen (2. Platz) kam Laura Ernst (W8). Knapp verpasst mit Platz 4 hat es Sophie Karcher (W9). Die weiteren Plätze: Lene Sommer 5. Platz (W10), Nico Ernst 6. Platz (M10), Hannah Brenn 7. Platz, Laura Brenn 9. Platz (beide W11).
Eine besondere Überraschung anlässlich des 40-jährigem Jubiläums war, dass die Siegerehrung von der deutschen Top-Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch durchgeführt wurde.

Am Mittwoch ging es für die Mädels der Altersklassen U16 los. In Karlsruhe fand das „21. Stadtwerke Karlsruhe Jugend-Hallenmeeting“ statt. Amina Pir (W15) wurde über 60m in 8,53 sec Fünfzehnte und qualifizierte sich damit noch für die Badischen Hallenmeisterschaften. Im Weitsprung verpasste sie mit 4,70m knapp einen Platz auf dem Treppchen und wurde Vierte. Bei den W14 war Alina Kaufmann über 800m am Start. Sie lief in 2:41 min auf Platz 28. Antonia Wissert kam in 2:54 min in ihrer Klasse W15 auf Platz 54.

 

Events

Anmeldung