Turnen

Am Wochenende trainierte die WKG Bahlingen/Kollnau am Samstag und Sonntag in der Silberberghalle. Gleichzeitig wurden die neuen Wettkampfanzüge präsentiert.

An allen 4 olympischen Geräten bereiten sich die 10 Turnerinnen Aileen Wehrle, Anna Oser, Celina Schmid, Heidi Holzer, Jacqueline Kury, Kerstin Gerhart, Paula Zimmermann, Menoa und Talea Rapp und Tamara Ruff auf die kommende Ligasaison der Bezirksklasse vom 28.04.-08.07.2018 vor. Neue, höhere Anforderungen der Kür modifiziert, Leistungsklasse Stufe 2 an den Geräten verlangen ein intensiveres Training der Turnerinnen. So müssen die Mädchen beispielsweise am Stufenbarren ein Flugelement vom unteren zum oberen Holm präsentieren und am Schwebebalken ist ein akrobatisches Rückwärtselement gefordert. Dies kann durch einen Bogengang rückwärts oder auch einen Salto rückwärts erfolgen, was auf dem 10-cm-breiten Balken in 1,2m Höhe eine beachtliche Herausforderung darstellt. Werden die jeweils 5 Anforderungen pro Gerät nicht erfüllt, erfolgt Punkteabzug.

Zufrieden nach dem erfolgreichen Trainingswochenende zeigte sich Sinja Bergmann, die zusammen mit Tamara Ruff und Sari Zimmermann die Organisation und das Training leitet: „Wir konnten in vielen Elementen mehr Sicherheit erlangen und die teilweise neu antrainierten Verbindungen festigen. Um die Übungen zu perfektionieren nutzen wir nun noch die nächsten 4 Wochen bis zum ersten Hinrundenwettkampf in Bräunlingen“ Durch die Gründung der Wettkampfgemeinschaft hat die Mannschaft genügend Potential sich in der Bezirksklasse zu beweisen und sich einen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu sichern. „Als Aufsteiger in die Bezirksklasse werden wir die Saison nutzen, um uns zu orientieren und visieren ganz klar den Klassenerhalt an“, so Bergmann.

Auch die Vereine selbst unterstützen die Mannschaft in allen organisatorischen Belangen und versuchen zudem beste Trainingsmöglichkeiten zu schaffen. So können die Turnerinnen zum Beispiel über die Osterferien in der Kollnauer Halle trainieren und zusätzlich einmal im Monat nach Herbolzheim in die Kunstturnhalle mit feststehenden Geräten.  Hauptsponsoren der Mannschaft sind außerdem die Firma Kunststofftechnik Kury in Winden und das Therapie- und Gesundheitszentrum in Bahlingen.

Der Heimwettkampf findet dieses Jahr am Muttertag, den 13.05.2018 in der Silberberghalle statt. Gleichzeitig wird der TV Bahlingen dort auch den ersten Muttertagshock ausrichten. Neugierige und sportbegeisterte Zuschauer erwartet also nicht nur ein spannender Wettkampf, sondern ebenso ein unterhaltsames Rahmenprogramm ab 10:00Uhr geboten. Wettkampfbeginn ist um 14:00Uhr. Die Mannschaft und der TV Bahlingen freuen sich über ihren Besuch.

die Mannschften der AK 8/9 und 10/11

Am Sonntag fand in Herbolzheim der Bezirksentscheid der Turnerjugendbestenwettkämpfe statt. Hier turnen die jeweils besten 2 Mannschaften aus den 3 Turngauentscheiden nochmals gegeneinander und küren ihre Meister. Die Trainerinnen Evi Holderer, Anja Rapp und Sinja Bergmann hatten die Mannschaften gut auf die Wettkämpfe vorbereitet. Alle drei teilnehmenden Mannschaften zeigten in ihrer Altersklasse ihr Können und bewiesen einmal mehr, dass sie nicht nur zu den besten Turnerinnen auf Gauebene, sondern ebenso auf Bezirksebene, gehören.

Die älteste Mannschaft startete im Jahrgang 2005 und jünger. Jana Baldinger, Nele Leonhardt, Samira Schmid, Luca Schuchmann und Pauline Sigel bildeten ein Team und überzeugten. Nicht ganz fehlerfrei kamen Sie durch ihre Übungen am Reck. Dies machten sich die stark turnenden Lahrer zu Nutzen. Am Ende reichte es mit 175,55 Punkten für einen wohl verdienten 2. Platz; vor dem TV Muggensturm und hinter dem TV Lahr. Beste Turnerin war Nele mit 59,1 Punkten.

In der Altersklasse 10/11 turnten Nele Bachmann, Maja Bardutzky, Hanna Berger, Indira Kern und Amelie Tandi. Auch sie kamen holprig in den Wettkampf. Lediglich am Lieblingsgerät dem Boden konnten Sie sich viele Punkte sichern. Auch am Reck turnten alle einwandfrei. In der Gesamtwertung erreichten Sie mit 169,5 Punkten den 2. Platz; hinter dem TV Muggensturm und vor dem TV Lahr. Beste Turnerin war Nele mit 56,4 Punkten.

Keine Mannschaft präsentierte ihre Pflichtübungen besser als die jüngste Mannschaft des TVB, bestehend aus Jule Wagner, Ella Kleemann, Sara Kapp und Leni und Anni Baldinger. Sie turnten im Jahrgang 2009 und jünger. Ein hervorragender Wettkampf an allen 4 Geräten. Mit insgesamt 158,8 Punkten ließen sie die Turnerschaft Ottersweier und den TV Kuppenheim hinter sich und sicherten sich den Meistertitel. Beste Turnerinnen waren Anni und Leni mit jeweils 53,4 Punkten.

Die 4. Mannschaft der offenen Klasse musste leider den Wettkampf aus personellen Gründen absagen.

Ein Dank an die Kampfrichter Anja Rapp und Linda Blum.

Am Samstag fand in Waldkirch der Gauentscheid der Turnerjugendbestenwettkämpfe statt. Mit gleich 4 Mannschaften vertrat die Leistungsriege den Bahlinger Turnverein erfolgreich in den Altersklassen.

Die jüngste Mannschaft, bestehend aus Jule Wagner, Sara Kapp, Ella Kleemann und Anni und Leni Baldinger zeigten eine super Leistung an allen 4 Geräten: Bock, Boden, Schwebebalken und Reck. Mit hohen Wertungen übertrumpften Sie die gegnerischen Mannschaften und sicherten sich mit 159,3 Punkten den 1. Platz; beste Turnerin war Leni mit 53,5 Punkten.

In der Altersklasse 10/11 turnten Maja Bardutzky, Amelie Tandi, Indira Kern und Hanna Berger. Sie zeigten an allen Geräten die Pflichtstufe 5 und präsentierten sich erfolgreich als Mannschaft. Mit 171,8 Punkten holten sie sich die Silbermedaille. Beste Turnerin war Indira mit 57,8 Punkten.

Im Jahrgang 2005 und jünger zeigten Luca Schuchmann, Jana Baldinger, Samira Schmid, Pauline Sigel und Nele Leonhardt ihr Können. Gegen insgesamt 14 Mannschaften, dem größten Teilnehmerfeld, konnten sie sich erfolgreich auf Rang 2 durchsetzten. Sie erturnten sich 183,5 Punkte. Beste Turnerin war Nele mit 61,6 Punkten.

In der Altersklasse 15 und älter starteten 4 Mädchen des TVB: Celina Schmid, Anna Oser, Kerstin Gerhart und Talea Rapp an den 4 olympischen Geräten: Sprungtisch, Schwebebalken, Boden und Stufenbarren. Mit lediglich einer Streichnote hatten sie einen geringen Nachteil gegenüber der anderen Mannschaften. Doch die Mädchen zeigten tolle Übungen und erzielten insgesamt 197,2 Punkte. Dieses Ergebnis reichte für den 1. Platz. Beste Turnerin war Celina mit 67,2 Punkten.

Somit qualifizierten sich alle Mannschaften sehr zur Freude der Trainerinnen Evi Holderer, Anja Rapp und Sinja Bergmann für den Bezirksentscheid am 18.03.2018 in Herbolzheim. Ein großer Dank an Linda Blum, die als Kampfrichterin tätig war.

Am Wochenende fanden in Neuenburg die Gau-Einzelwettkämpfe statt. Die Turnerinnen unter der Leitung von Evi Holderer, Anja Rapp und Sinja Bergmann zeigten sich von Ihrer besten Seite. 3 Gausiegerinnen kommen aus Bahlingen.

Am frühen Samstagmorgen starteten Samira Schmid, Hanna Keller und Jana Baldinger ihren Wettkampf. Sie traten im Jahrgang 2006 gegen insgesamt 34 Turnerinnen aus dem Breisgauer Turngau an. Alle drei Turnerinnen kamen sehr gut durch den 4-Kampf, welcher aus Sprung, Schwebebalken, Boden und Reck bestand. Besonders zu erwähnen ist, dass Jana, nach einer schweren Verletzung am Arm im November letzten Jahres, wieder das Leistungsniveau ihrer Turnkolleginnen erreicht hat. Sie erturnte sich mit tollen 58,95 Punkten den 4. Rang; knapp hinter Samira, die sich mit 59,1 Punkten die Bronzemedaille sicherte. Hanna erhielt 60,2 Punkte und wurde Gausiegerin.

Mittags waren im Jahrgang 2007 Nele Leonhardt und Maja Bardutzky, sowie im Jahrgang 2009 Jule Wagner und Anni und Leni Baldinger an der Reihe. Maja und Nele lieferten sich einen spannenden Zweikampf. Beide mussten wertvolle Punkte am Schwebebalken aufgrund eines Sturzes liegen lassen. Am Ende erturnte sich Maja den 3. Platz mit 57,4 Punkten und Nele erhielt die Silbermedaille mit 58,6 Punkten. Die drei jüngsten Turnerinnen des TVB hatten einen super Tag und turnten einen tollen Wettkampf. Lediglich Jule konnte am Sprung nicht ganz überzeugen. Letzten Endes trennten alle 3 nur 1 Punkt in der Endwertung. Jule lies 33 Konkurrentinnen hinter sich und kam auf Rang 5 mit 54,7 Punkten. Die beiden Zwillinge Anni und Leni teilten sich die beiden vordersten Podestplätze. Anni sicherte sich mit 55,4 Punkten die Silbermedaille. Gausiegerin und somit auch die Goldmedaille ging an Leni mit 55,7 Punkten.

Am Nachmittag turnte Indira Kern im Jahrgang 2008 – mit 39 Turnerinnen der stärkste Jahrgang am Wochenende. Indira zeigte an allen 4 Geräten Bestleistung und so war es für die Trainerinnen keine Überraschung, dass sie bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen stand. Indira wurde somit mit 57,5 Punkten Gausiegerin.

Am Sonntag gingen Anna Oser und Talea Rapp an den Start. Sie turnten an den 4 olympischen Geräten – Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden - einen Kürwettkampf der Stufe 3. Talea zeigte gute Leistungen, außer am Schwebebalken. Leider gingen hier gleich 2 Stürze auf ihr Konto und somit verpasste sie den Bronzerang. Am Ende reichte es mit 45,7 Punkten auf den 6. Rang. Anna kam besser über den sogenannten Zitterbalken und zeigte ebenso einen Durchschlagssprung, der ihr einen hohen Ausgangswert bescherte. Mit 48,2 Punkten erturnte sie sich die Silbermedaille.

Ein großer Dank auch an die Kampfrichter Anja Rapp und Sinja Bergmann und an alle mitgereisten Eltern und Fans.

Strahlende Augen nach dem Wettkampf

Die Bahlinger Mädchen der Altersklasse 8/9 triumphierten am 08.10. auch in Ihringen bei den Gau-Herbstwettkämpfen.

Nichts anbrennen ließen die 6 Turnerinnen, Jule Wagner, Anni und Leni Baldinger, Nele Bachmann, Amelie Tandi und Indira Kern, im Geräte-4-Kampf. Als Mannschaft präsentierten sie sich in Top-Form, obwohl die Vorbereitungszeit nach der Sommerpause recht kurz war. Geturnt wurde im 4-3 System. Das bedeutet, dass insgesamt 4 Mädchen pro Gerät starten und die besten 3 Ergebnisse daraus in die Wertung kommen.

Gleich am ersten Gerät, dem Reck, turnten Sie die Pflichtübung Stufe 5, nahezu perfekt. So wurde Indira mit nur einem Zehntel Abzug mit der Tageshöchstnote von 14,9 Punkten bewertet. Nele und Amelie zeigten ebenso tolle Übungen, die mit 14,5 und 14,4 Punkten belohnt wurden. Betreuerin Sinja Bergmann ist mit diesem tollen Ergebnis höchst zufrieden.

Am Schwebebalken konnte Amelie ebenso punkten (13,7). Indira musste das Gerät leider nach dem Strecksprung verlassen und erhielt lediglich 12,5 Punkte vom Kampfgericht. Leni konnte ihre Übung mit kleinen Wacklern durchturnen und erhöhte mit 13,5 Punkten das Mannschaftsergebnis.

Am Lieblingsgerät der Mannschaft, dem Boden, hatte die Trainerin die Mannschaft nochmals gut motiviert. Hier punkteten Indira (14,8 Punkte), Nele (14,3 Punkte) und Amelie (14,5 Punkte).

Am Sprung, dem letzten Gerät, hatten die Turnerinnen etwas Schwierigkeiten. Kamen aber trotzdem gut durch. Sie zeigten alle einen Handstützüberschlage auf den Mattenberg. In die Wertung kamen Indira (14,3 Punkte), Nele (14,1 Punkte) und Leni (13,4 Punkte).

Ein großes Dankeschön an Linda Blum, die als Kampfrichterin mit angereist war. Leider konnten die beiden Trainerinnen Evi Holderer und Anja Rapp nicht mit dabei sein.

Niemand war besser als Indira. Sie belegte mit 56,5 Punkten den 1. Platz. 2. Siegerin wurde Amelie. Sie erturnte sich 56,0 Punkte und Nele kam mit 55,2 Punkten auf den 3. Rang. Leni war beste Zweikämpferin mit 26,9 Punkten. Auch an den Geräten gab es viele Podestplätze für die Bahlinger Turnerinnen :

Reck:     Indira      Rang 1

              Nele        Rang 3

              Amelie   Rang 4

              Anni       Rang 5

Balken: Amelie    Rang 1

              Leni       Rang 2

Boden: Indira       Rang 1

              Amelie   Rang 2

              Nele      Rang 3

              Jule        Rang 4

Sprung: Indira     Rang 1

              Nele      Rang 2

             Amelie und Leni               Rang 4

Insgesamt erturnte sich die Mannschaft 168,9 Punkte. Ein tolles Ergebnis, sagte Trainerin Sinja, obwohl Sie dennoch mehr Potential und Verbesserungsmöglichkeiten sieht. Bei der Siegerehrung dann die Überraschung: Mit über 9 Punkten Vorsprung zum TV Altdorf-Ettenheim sicherten sie die Sechs den ersten Platz und durften ganz nach oben aufs Treppchen.

Events

Anmeldung